Stinkbomben, verweste Hunde und Overlanderfeeling

Von der griechischen Insel Chios waren es nur 45 Minuten mit der Fähre ins türkische Cesme. Auf der Fähre hatten gerade mal ein weiteres Auto und unser Landy Platz gehabt. Ich muss sagen, ein bisschen hatten wir schon Angst, dass er hinten runter ins Meer fallen könnte. Aber alles ging gut und auch die Einreise in die Türkei war schnell und easy.

 

Weiterlesen...


Ballons in Kappadokien, große Köpfe auf dem Nemrut Dagi und der Weg nach Georgien

Auf dem Weg von Alanya nach Kappadokien haben wir noch kurz den großen Salz See „Tuz Gölü“ besichtigt. Mit weißen Hügeln von aufgetürmtem Salz, einer begehbaren Salzfläche und rosa Seen in der Umgebung fanden wir den Tuz Gölü sehr spannend und er erschien uns wie aus einer anderen Welt.

 

Weiterlesen...


Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.