Tansania – auf zum Tanganjika See

12.09.2022 von Meiky

Nach unseren Besuchen am Indischen Ozean und den Usambara Bergen, ging es ziemlich zügig weiter nach Arusha. Vorbei an Moshi, blickten wir oft nach Norden, um den Kilimanjaro zu sehen. Der Kilimanjaro, eigentlich ein Vulkan und von den Einheimischen liebevoll „Kili“ genannt, ist mit 5865 Metern der höchste Berg Afrikas und einer der Seven Summits. Da er immer mit dichten Wolken verhangen war, sahen wir ihn erst am Ende unseres Aufenthalts in Arusha, aus der Ferne.

Lange überlegte ich, ob ich eine siebentägige Besteigung über die Lemosho Route wagen sollte.

 

Weiterlesen ...


Tansania – The Great Migration

12.09.2022 von Meiky

Sie war als unsere letzte Safari auf unserer Langzeitreise gedacht: Und dafür aber nochmal richtig! Einmal die Serengeti, den Ngorongoro Kater und den weniger bekannten Tarangire Nationalpark mit all ihren Tieren zu sehen, das war unser großes Ziel.

Die Serengeti, eine Savanne, kennt wohl jeder wahrscheinlich aus diversen Dokumentarfilmen. Mit einer Größe von 30.000 km² ist sie eines der komplexesten und am wenigsten gestörten Ökosysteme in Afrika. Hier sind die Tiere noch wirklich wild. Der Kruger Nationalpark in Südafrika ist im Vergleich dazu ein Zoo.

 

Weiterlesen ...


Tansania – Karibu Mzungu

15.08.2022 von Meiky

„Mzungu“ und „Karibu“, das sind die beiden Wörter, die man unmittelbar nach dem Grenzübertritt nach Tansania zu hören bekommt. Die Sprache ist Swahili und es heißt: „Weißer Mann, Willkommen“. In Deutschland würde das heutzutage wahrscheinlich wieder zu einer Diskussion führen, das sei doch politisch inkorrekt. Aber wörtlich übersetzt heißt Mzungu „jemand der ziellos herumwandert“. So ganz unwahr, finde ich, ist das ja nicht. Das ziellose Umherirren sieht man oftmals vielleicht auch an unseren fragenden Gesichtsausdrücken. Beispielsweise auf den Märkten, auf der Suche nach irgendwelchen Sachen.

Weiterlesen ...



Booking.com

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.